Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa

"Blutende Grenzen? Grenzziehungen in Mittel- und Osteuropa nach 1918"

02.10.2020 bis 04.10.2020

Oeversee

Die internationale Begegnung "Blutende Grenzen? Grenzziehungen in Mittel- und Osteuropa nach 1918" findet vom 02. bis zum 04. Oktober 2020 im Akademiezentrum Sankelmark in Oeversee (südlich von Flensburg) statt.

Die Veranstaltung nimmt Bezug auf die nach dem Ersten Weltkrieg neu gezogenen Grenzen in Mittel- und Osteuropa. Wie jede neue Veränderung führte auch diese zu blutigen Auseinandersetzungen und Unruhen im Volk. Gleichwohl vertieften sich nationale Gegensätze entlang der neuen Grenzen und es entstanden neue Minderheiten.

Die Teilnehmer/-innen werden auf diese Weise in die Nachkriegswelt und die Probleme der Wiedervereinigung bzw. Teilung einiger Grenzregionen wie dem damaligen Oberschlesien eintauchen.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück